Xaver Witzigmann Chorregent und Musiklehrer

                                                             1902 - 1974

                                                                                                 Bilder aus dem Besitz von G. Sima

Fotos  aus den Dreißigerjahren, die von X. Witzigmann selbst aufgenommen wurden. Auf der Rückseite waren kurze Erläuterungen vermerkt.

Sonnenaufgang in Maria Steinbach vom Gemeindewald ausgesehen, 1928


                                                                                                                                     

In meiner Heimat, Witzigmann Hof in Maria Steinbach            Eltern und Geschwister vor dem Hof


Erinnerung an mein Entscheidungsjahr 1928



Nach dem Studium



Altusrieder Schrammelmusik 1936


                                   

Quartett und Duett   München 1938


Mit der Geige hoch über der Iller 1932.  Der Fotograf   hat zwei Bilder vereinigt.                                                                                                                                


                

Morgensonne in der Einsamkeit, August 1932


                                                                                    

Xaver und Bruder Fritz auf froher Fahrt 1927


                                                                                                                                          

Zwei Meisterschülerinnen 1933         Mit dem Flügelhorn                           Fasching 1933 


                                                  

1935   Studienzeit in München: Vor dem Friedensengel. Blick vom Maximilianeum über München. Vor der Bavaria. Fahrt auf der autoleeren Autobahn A8.


    Konservatorium in der Ismaninger Straße

Witzigmann hatte schon in jungen Jahren einen großen Hang zur Musik, so dass seine Eltern die Absicht aufgeben mussten, ihm als ältesten Sohn den Hof zu übergeben. Von 1928 bis 1935 studierte X. Witzigmann am Trapp`schen Konservatorium in München  Musik.  Danach legte er das Staatsexamen für Orgel und Kirchenmusik ab. Seit 1935 war er  als Musikklehrer und Chorleiter tätig.   

         

1937  Organist in Ottmannshofen


 

                                                              

Herzliche Glückwünsche ins Neue Jahr 1937


                                                                                 

 X. Witzigmann in Kalden. Ruine anno 1940. In der Mitte des Turmes klafft ein Spalt. In späterer Zeit wurde die Lücke geschlossen.



  Rattenfänger von Hameln

Nach dem Krieg gründete Witzigmann einen Jugendchor. Mehrere Singspiele wurden aufgeführt. 



                                       

1952   Aufführung des Märchen - Singspiel  Dornröschen . Regie Joseph Zimmermann, Leitung Xaver Witzigmann



                                                     

1955    Singspiel: Der arme Heinrich. Im Hintergrund Witzigmann und Zimmermann.


Weihnachtsspiel des Jugendchores unter Leitung von Xaver Witzigmann Musiklehrer


1961 Jubiläum der Harmonie Musik.  Witzigmann Xaver war Dirigent seit 1953.  Mayer Anton war Ehrendirigent und Gründer der Harmonie Musik.



Orchesteraufführung im März 1972

  •  Dirigent:  X. Witzigmann
  •  Orchester: Ludwig Natterer, Kurt Weinmann, Dieter Elhart, Luise Natterer, Fini Schütz, Jakob Aschenbrenner
  • 1. Reihe: Waltraud Knoll,  Anne Kathrin Fröhlich, Agathe Heinle
  • 2. Reihe: Renate Heinle, Fini Holz, Gretl Riedmüller, Franziska Dorn, Genoveva Grotz, Resi Würzner, Sophie Witzigmann, Frieda Burger, Genoveva Geißelmann, Gretl Aschenbrenner
  • 3. Reihe: Gretl Heckelsmüller, Maria Hartmann, Paula Reffler, Große, Bischofsberger, Senzi Albrecht, Sieglinde Planka 
  • 4. Reihe: Leo Grotz, Georg Krün, Stephan Hiemer, Hans Bickel, Hans Geiß, Willi Eberz, Georg Burger, Michael Aicher, Schröck, Ludwig Heinle, Bischofsberger, Grotz,                                                   

            Nicht alle Mitwirkende wurden identifiziert.

                               

  • Witzigmann mit der Musikkapelle vor dem Kellnerhaus
  • Schwegele mit der Kapelle vor dem Krünhaus
  • Freilichtspiel, Sophie Witzigmann in der Mitte
  • Witzigmann am Gasthaus zur Post

                                                          

                                                                                                         


                                 

1.      Fasching, Witzigmann als Zigeuner                                                                                                           

2.     Faschingsgruppe mit W. vor der Sonne

3.     W. auf dem Freilichtspielgelände



 

Witzigmann war ein begabter Fotograf. Auf der Rückseite des Fotos steht:  Herr Bolte schießt Papa und er ihn . Bolte war ein Feriengast aus Berlin.



                              

1949 baute Witzigmann im Schönen Grund ein Zweifamilienhaus. Noch gab es keine Bagger und Krähne. Mit Leitern und Rampen baute man in die Höhe.



                                                               

Frau Müller, Ehepaar Witzigmann und Goggomobil Isar



                                                               

  • Hausmusik bei Witzigmann    
  • Sophie und Resi
  • Sophie und Gabriele
  • Fronleichnamszug   


 

                          

Bilder mit Sophie W.    

                                                                              


        

Die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik erhielt Chorleiter Xaver Witzigmann aus der Hand von Landrat Vitus Riegert .


                                                                            --------------------------


Dias von X. Witzigmann

In den Fünfzigerjahren wurde das Fotografieren mit Dias immer beliebter. Damit konnte man Lichtbilder auch einem großen Publikum zeigen. Das Dia bestand aus zwei Glasplatten, dazwischen das farbige Zelluloidbild. Mit einem Projektor wurde auf eine weiße Wand ein farbiges Bild geworfen.

                                   

  • Drogerie Aicher in den Sechzigerjahren
  • Ein beliebtes Auto war der Ford 12 M .
  • Den Rauen Stein hinauf bei Oberhub

                                      

  •   Die Kirche St. Blasius 
  •   Breitachklammm  
  •   Blick ins Tal auf den Weiherdamm

                                                                    

                                         

  • Im Schönen Grund
  • Breitachklamm
  • Links zwei Wellblechgaragen

                                                                                                                                   

                                                                

  • Leichenhaus
  • Schneereicher Winter
  • Blick von Wäschers

                                       

  • Mit dem Goggomobil durch die Bergwelt
  • Heiliges Grab in Altusried
  • Flick Heini,Witzigmann Xaver, Krug Georg, Zimmermann Joseph

                                              

  • Aussegnungshalle
  • Blick auf Manzer Weiher
  • Musikzimmer

                                     

  • Nachbarschaft
  • Witzigmannfamilie als Hofer
  • Trachtenverein, rechts Stefan Dörfler, im Hintergrund, das Knisch Haus

   

                                                                   

  • SophieWitzigmann und Resi Würzner mit einem Sketch im Frauenbundfasching
  • Kirchenchor mit Georg Burger, Paula Reffler, Resi Würzner und Vevi Grotz
  • Fernsehansage 


                                                         
  • Familie
  • Träumerei von Schumann           
  • Vor der Breitachklamm                                                    

                               
  • Blick über den damals noch unbebauten Schönen Grund
  • Die roten Samtmöbel des Musikzimmers