Fotos von Georg Hegele

10.04.1930 - 22.06.2015




Skisprungbegeisterte Jugendliche und Männer bauten anno 1950 in Maggmannshofen eine Skischanze. Oben steht Georg Hegele. Er ist sprungbereit.        




1892  Goldene Hochzeit, das Jubelpaar mit der Brautjungfer, das Paar hat zwei Haselnussstecken mit Blumensträußen




1913  Neubruch.  Unter Neubruch versteht man das Umpflügen einer Wiese zu Ackerland. Für diese schwere Arbeit brauchte man vier Pferde.




Primiz von Pater Urban Briechle am 11.August 1921 in Frauenzell


1922   Kriegerdenkmal Einweihung am 27. August des Jahres



                                                              

1927  Aufstellung zum Skilanglauf                 



 

1934  Die SA Gruppe Frauenzell postiert vor dem Fotografen. Die SA war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP. Im selben Jahr fand noch der Rhömputsch statt und die SA wurde entmachtet. Die SS erhielt nun den Vorzug.
Rhöm - putsch am 30.06./ 01.07.1934, neben anderen fiel auch SA - Führer Ernst Rhöm zum Opfer. 



1934  BDM Mädchen und Jungschar mit Lehrer Ratschek. Alle Kinder sind fröhlich und gut aufgelegt.

1945 waren von den dreißig Frauenzeller Buben, die im März 1933 im Alter von zwölf Jahren für die Gründung der HJ begeistert wurden, noch sechzehn übrig, die vierzehn anderen, sind auf den Schlachtfeldern des zweiten Weltkrieges geblieben.




          

Alpenländisches Theaterstück  vor einem Gebirgspanorama. Gesten und Mimik sind gut einstudiert.







Die Theaterstücke nach oberbayerischem Vorbild hatten eine starke Wirkung auf die Mode der Zeit






    

1936  Volkstanz von der Trachtengruppe und von BDM Mädchen



1937  Ein Autoschicksal, Mayer Bartholomäus erwarb das Auto von dem Landarzt  Dr. Finsterlin und benutzte es als Zugmaschine.




             1958
                                                                                                                                                                                                                                                       Der Winter von 1946 auf 1947 war sehr schneereich. Bis zu zwölf Pferde mussten den Bahnschlitten ziehen. Auch der Winter von 1958 stand dem von 1947 nicht nach.  
                                  






1949  Man lebt in der Amerikanischen Besatzungszone.
In Frauenzell wird das Theaterstück  " Der Amerika Seppl " gespielt.



       

1949  Aus einer Zeit als es noch keine Weihnachtsmänner gab sondern Nikoläuse undRuprechte





                      

Grenzlandschanze am 30. Dezember 1950 in Winterstetten.Die Landesgrenze geht quer durch das Gelände. Die Springer starteten in Bayern und landeten in Württemberg.





         

Zwei Bilder von der Musikkapelle Frauenzell aus dem Jahre 1951. Die Musikanten tragen Zivilkleidung mit einer Schildkappe. Das neue Gewand in der erneuerten Tracht wird erst später eingeführt


     




1951  Tanzkapelle des Musikvereins Frauenzell





                   

1951  Nachkriegszeit in Frauenzell. Auf dem Kirchplatz.  Die Kirche ist noch nicht renoviert. Der Platz bietet sich dem Betrachter sehr ländlich dar, zwei Wäscheplätze, ein Dunghaufen und eine Hühnerschar. 




                  

Feierliche Glockenweihe in Frauenzell an 1951. In der Kutsche sitzen die Gemeinderäte Flechtzig, Kienzelmann, Schönmetzler und Bürgermeister Völk. Auf dem mittleren Bild  Abt Josef Maria Einsiedler und zweiter von links Ludwig Dorn Pfarrer und Heimatforscher.





                                                                                          

1957 fand in Frauenzell eine Fahrzeugsegnung statt. An ihre Stelle gibt es heute Oldtimertreffen, wo  Menschen und Maschinen sich treffen.           




1957  Ein VW Käfer fährt durch das Hochwasser, im Hintergrund das Armenhaus.



1957  Viele Arbeitsschritte waren früher notwendig, bis ein Büschel Heu in das Maul der Kuh gelangte. Der Bulldog,ein Allgaier, zieht den Leiterwagen, der mit Heinzen beladen ist. Der Traktor hat noch das Kemptener Kennzeichen KE . Auf dem Bulldog sitzen Hanni Hegele und ihr Vater.





Weißer Sonntag 1957 mit Pater Drückl. Pater Drückl war Pfarrer in Frauenzell von 1956 - 1981, gestorben am 10. Februar 2003 in Calpe Spanien. Urnenbeisetzung am 27. März 2003 in Frauenzell.



    

1958  Weißer Sonntag, Pater Drückl und Mesner Gebhart Briechle






                                                                                        

Den Trachtenverein Gschnaidtbuam, Frauenzell          Fronleichnamsprozession anno 1960 in Frauenzell gibt es heute nicht mehr.



    1960 Fahnenweihe für den Musikverein und die Feuerwehr




18.August 1960  Musikfest Frauenzell. In der Kutsche die Ehrengäste Landrat Riegert, Pater Drückl und Musikpräsident Anton Mayer.




    Bürgermeister Kammel beim Anstoß zum Fußballtraining



     Umsetzung der Anna Kapelle am 30.Juni 1997



          

 2007  Pater Thomasz bei der Aussendung der Hl. Drei Könige



        

Fronleichnam am 7.Juni 2007 in Frauenzell



     2014 Pfarrer Toni Zech beim Dankgottesdienst



   

Modelle der großen und der kleinen Gschnaidt Kapelle bei einem Umzug, dazu die Stationen des Ölberges





Georg Hegele mit Firmling